www.SENIORENFAHRZEUG.de
Rössle Elektrofahrzeuge - Kfz-Meisterbetrieb - Senioren- und Solarfahrzeuge - Vertrieb, Umbau, Herstellung, Sonderbauten, Reparatur, An- und Verkauf
Ringstraße 22 - 71691 Freiberg am Neckar - Deutschland - Telefon 0 71 41 / 27 05 05 -
Info@Seniorenfahrzeug.de

"Mit unseren robusten Classics fahren wir jetzt schön ins Grüne!"

"Zum Frühgottesdienst kann ich nun ohne Taxi fahren,
auch wenn Schnee liegt!"

"Sogar Rampen und leichte Gefälle kann ich ganz
sicher bergab fahren!"

"Seit unsere Mutti mobil und vor allem unabhängig ist,
lacht sie wieder!"

"Ich bevorzuge für den Ganzjahreseinsatz die geschlossene Variante!"

"Klasse! Wir können jetzt mehrere Kilometer von zu Hause entfernt einkaufen!"

Service für Sie / Kataloganforderung etc.

Unser aktuelles Fahrzeugprogramm
Technische Informationen / Sonderumbauten
|  Technische Informationen / Sonderumbauten |  Service für Menschen
mit Behinderungen
     
     
     
     
 

 UNSER BESONDERER SERVICE FÜR MENSCHEN MIT
INDIVIDUELLEN BEHINDERUNGEN

 
 

Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, unsere Kunden individuell zu betreuen. Wir führen nachfolgend einige Beispiele auf:

1. Kunden-Problem - Prothesenträger:
Ein Mann trägt eine Prothese am linken Bein.
Wenn er mit seinem Elektroautomobil jedoch auf unebenen Straßen unterwegs ist, oder auf ausgebauten Waldwegen fährt, verliert er links den Bodenkontakt, die Prothese hüpft und das Bein rutscht dann ziellos herum. Diese Instabilität machte ihm Angst und beeinflußte negativ sein Fahrverhalten.

Wir lösten das Problem wie folgt:
Der Kunde nahm eine bequeme Sitzposition ein.
Wir zeichneten seinen linken Fußabdruck auf dem Karosserieboden des Elektrofahrzeuges an und mit einem speziell angebrachten Klett-/ Flauschband fertigten wir ihm praktische Fußschlaufe aus welcher er sich im Notfall problemlos befreien konnte.
So konnte der Kunde sein Bein vor der Abfahrt fixieren und dann ins Gelände fahren - mit einem ruhig gestellten linken Prothesenbein.


2. Kunden-Problem - steifes Bein und steife Hüfte:
Ein Mann hat nach einer Operation die linke Hüfte versteift und das linke Bein versteift. Er konnte aufrecht sitzen, jedoch den linken Fuß nur im ausgestreckten Zustand bewegen. Der ausgestreckte Fuß war "zu lang" um auf der Bodenplatte aufgestellt zu werden.

Wir lösten das Problem wie folgt:
Auerhalb der regulären Fußbodenplatte wurde eine separate Fußaufnahme montiert in welche der Kunde sein Bein ablegen konnte. Zusätzlich wurde der gepolsterte Sitz so modifiziert, daß er trotz der versteiften Hüfte bequem sitzen konnte. Der Kunde fühlte sich jetzt so sicher, daß er problemlos lange Strecken fahren konnte und das Elektromobil "ganz normal" bedienen konnte.


3. Kunden-Problem - extreme Rückenbeschwerden:
Eine Frau reagiert aufgrund ihrer starken, sehr extremen Rückenbeschwerden äußerst empfindlich auf Erschütterungen und Dinge wie Schlaglöcher und Bordsteinkanten.

Wir lösten das Problem wie folgt:
Ein spezieller Fahrersitz, welcher bei Erschütterungen nicht nur nach "unten" sondern auch nach "oben" pendelt, fängt die Stoßbewegungen auf und wandelt sie in langsame Schwing-Bewegungen um. So werden die harten Stöße dank des Umbaus gewandelt und die Frau konnte wieder aktiv werden und ihre Mobilität schmerzfrei geniesen.

4. Kunden-Problem - nur Trippelschritte sind möglich:
Eine Mann kann beide Beine nicht mehr anheben. Stufen, Treppen, Tritte etc. sind für ihn unüberwindbare Hindernisse. Er konnte die 15 cm Höhenunterschied zur Trittfläche des Fahrzeuges nicht mehr bewältigen: Er bekam schlichtweg die Beine nicht mehr hoch genug.

Wir lösten das Problem wie folgt:
Wir analysierten seine Bewegungsabläufe und bauten ihm einen schräge Ebene = Rampe, so daß er diese langsam hinaufl aufen konnte, bis zur Trittfläche des Fahrzeuges.
Darum mußten wir die Lenksäule nach vorne beweglich machen, so daß er genug Platz hatte, um auf der Trittfläche zuerst zu stehen und sich dann umzudrehen und in den Sitz fallen zu lassen. Die Lenksäule zog er dann zu sich her und konnte wegfahren.


Probleme, Fragen, Sorgen, Ideen, Wünsche, Visionen?
Rufen Sie an! Wir versuchen unser Bestes Ihnen zu helfen.
Unsere langjährige Erfahrung mit den unterschiedlichsten Problemen wird sich postiv für Sie auswirken.
Dafür sind wir gerne für Sie da!

 
     
 

 

 

 


www.Seniorenfahrzeug.de

Wir freuen uns, Sie wieder mobil machen zu dürfen!



RÖSSLE ELEKTROFAHRZEUGE
Kfz-Meisterbetrieb
Michael Rössle - Kfz-Meister & Geschäftsführer
Ringstraße 22 - 71691 Freiberg am Neckar / Deutschland
Telefon +49 (0) 71 41 / 27 05 05 - 
Info@Seniorenfahrzeug.de

 
Uhr

Ihre Fragen an uns...

Rechtliches

12 Kunden online.
Ihre IP-Adresse ist 54.81.44.192
1136865 Besucher seit 20.02.2007



Worauf basieren die angegebenen Werte und Leistungen?
Es handelt sich dabei immer um ca.-Werte. Diese wurden ermittelt bei einer Umgebungstemperatur von 20° Grad Celsius und einem angenommenen Fahrer-Gewicht von 75 kg. Es wurde eine ebene Strecke mit einer glatten und festen Fahrbahnoberfläche ausgetestet. Der Reifendruck war immer optimal eingestellt und wir achteten darauf, daß kein Gegenwind die Ergebnisse beeinflußten. Die Geschwindigkeit wurde gleichmäßig beibehalten.
Bitte beachten Sie, daß ein lebhafter Fahrstil, mit häufigem Abbremsen, starkem Beschleunigen, sowie Bergauffahrten zu Lasten der Reichweite geht. Je umsichtiger Sie fahren, desto weiter kommen Sie mit Ihrem Elektromobil.